Von wegen Silicon Valley – Warum wir lieber in die Start-up-Nation Israel pilgern sollten

Warum wir lieber in die Start-up-Nation Israel pilgern sollten? Weil es fünf vor 12 ist! Unser Geschäftsführer Dr. Markus Gräßler hat sich als Mitglied einer Reisegruppe des DDV im Hightech-Hub Tel Aviv von der beeindruckenden Start-up-Mentalität begeistern lassen und nimmt Sie in der Horizont mit auf eine Reise durchs Silicon Wadi.

Von wegen Silicon Valley – Warum wir lieber in die Start-up-Nation Israel pilgern sollten

Die Masse der Tech-Touristen pilgert ins Silicon Valley. gkk / iPS-Geschäftsführer Dr. Markus Gräßler hat sich im Rahmen der DDV DialogTour mit einer kleinen Gruppe von Kunden und Branchenkollegen auf den Weg ins Silicon Wadi gemacht, um in der Start-up-Nation Israel die Geschichte der Zukunft zu erleben (siehe Foto v.l.n.r.: Martin Nietsche, Präsident des DDV; Steffen Wentzel, Head of Internet ING DIBA; Matthias Fischer, Head of IT engelbert strauss; Uwe Sinn, CEO Meister Lampe; Dr. Markus Gräßler, Geschäftsführer gkk, David Krampe, CMO Lenze SE; Markus Pöttinger, Geschäftsführer gkk). In Tel Aviv hat sich in den vergangenen Jahren einer der wichtigsten Hightech-Hubs mit einem dynamischen Ökosystem aus Start-ups, Entrepreneuren, Venture-Capital und einer offenen Geschäftskultur gebildet. Dr. Markus Gräßler schildert seine Eindrücke hier im Gastbeitrag für HORIZONT Online.

 

Weitere News

Standbild aus Film

Wie sich Kundenbeziehungen auch in Krisenzeiten wertsteigernd verbessern lassen? Zum Beispiel mit Begeisterung.

19 Mai 2020

Im ersten Moment klingt es paradox: Menschen begeistern als einen Weg zur Steigerung des Unternehmenswerts aus der Krise. Doch trotz der sicherlich in den letzten Wochen oftmals deprimierenden Nachrichtenlage ist genau jetzt für Unternehmen der richtige Zeitpunkt, ihre Kunden zu begeistern und in ihre Kundenbeziehungen zu investieren, um gestärkt aus der drohenden wirtschaftlichen Talfahrt herauszukommen. Oder vielleicht auch gar nicht erst hineinzugeraten. Mehr denn je kommt es für Marken und Unternehmen darauf an zu verstehen, was ihren Kunden wichtig ist, was sie in ihrem Leben beschäftigt und wie sie sich – in dieser Krise – fühlen, um mit den richtigen Angeboten präsent und damit erfolgreich zu sein. Nur die Unternehmen, davon sind wir überzeugt, die verstehen, wie sie ihre Kunden langfristig für sich gewinnen und sie in ihrem Leben sinnvoll mit ihren Services und Produkten begleiten können, werden auch zukünftig noch weiterhin am Markt bestehen. Die Kraft der Begeisterung. Heute wichtiger denn je. Menschen wollen begeistert werden, daran hat sich auch in den letzten Monaten nichts geändert. Im Gegenteil. Die entscheidende Frage ist jedoch: Wie entsteht Begeisterung – und wie können Unternehmen sie zukünftig für sich nutzen? Wir haben dafür eine Formel gefunden:

Weiterlesen
China, Hochhäuser, Meer

Mit Vollgas in die Zukunft - Was deutsche Digitalmarketer von China lernen können

22 Januar 2020

Die Zahlenmystik spielt in Asien eine große Rolle und die „8“ ist die absolute Lieblingszahl der Chinesen. Sie sieht aus wie das Symbol für Unendlichkeit „∞“ - deshalb bringt sie angeblich unendliches Glück. Zum Abschluss der DDV DialogTour durch die Greater Bay Area gibt es daher von Geschäftsführer Dr. Markus Gräßler die „Top 8 Takeaways“, die wir Deutschen von den Chinesen kopieren könnten.

Weiterlesen
Markus Pöttinger, Geschäftsführer, gkk, dialog

Wo KI draufsteht sind oft nur Algorithmen drin: Markus Pöttinger in der aktuellen dialog in HORIZONT

15 Januar 2020

Neben seiner Funktion als Geschäftsführer der gkk DialogGroup ist Markus Pöttinger auch für unseren neuesten Fachbereich „Künstliche Intelligenz & Smart Data“ verantwortlich. In dieser Rolle äußerte er sich in der dialog in Horizont 4 / 2019 zum Thema KI und gab hier wertvolle Einblicke in die eigentliche Definition von KI und was wirklich dahinter steckt: denn wo KI draufsteht sind oft nur Algorithmen drin.

Weiterlesen

Das neue Haus des Dialogs



 Darum ist hier alles bunt!

Drücke Enter um zu senden